Was Schnelles für Zwischendurch

Ich stricke immer noch an dem Pulli für meinen Liebsten – und das mit großer Freude. Aber hin und wieder brauche ich mal etwas Abwechslung. Am besten mit einem Projekt, das schnell voranschreitet und klein genug ist, um es unterwegs dabei haben zu können. Da kam mir grade die neueste Knitty-Ausgabe recht, denn dort entdeckte ich die Anleitung für ein geniales Paar fingerlose Handschuhe mit dem lustigen Namen „Commuter Fingerless Mittens“ – was so viel wie „Fingerlose Pendler-Handschuhe“ bedeutet.

Der Clou: das obere Bündchen lässt sich umschlagen, über die Finger legen und auf der anderen Seite fixieren. So werden bei Bedarf Fäustlinge daraus… naja, beinahe.

Das Garn dafür hatte ich schnell ausgesucht; ein dickeres Merinogarn in dunkelgrau-meliert. Die die purpurfarbenen Knöpfe setzen farbliche Akzente.

Beide Handschuhe waren an 2-3 Abenden fertig gestrickt. Das lag aber nicht nur an den dickeren Nadeln (3,5 mm) sondern auch daran, dass ich sehr viel Freude an dem Projekt hatte!

Die Handschuhe sind äußerst praktisch und super weich! Ich freue mich schon darauf, sie im Herbst und Winter zu tragen und bin mir sicher, dass sie treue Weggefährten werden – auch wenn ich nicht pendle sondern zu Fuß zur Arbeit gehe 😉

Und jetzt kann ich auch wieder am Denim-Pulli weiterstricken 🙂

herzliche Grüße

jess

Advertisements

Über jess

greenie | herbivore | tea aficionodo | knitter | hippie at heart Zeige alle Beiträge von jess

11 responses to “Was Schnelles für Zwischendurch

  • Gesa

    Huhu Jess! Oh man, die sind ja traumhaft! Du kannst doch nicht ständig so schöne Sachen stricken, die will ich doch jetzt auch alle haben!!! 😉 Vor allem habe ich ein Paar Stulpen für die Beine (noch ist es allerdings erst einer!) auch mit Knopf, die passen da super zu! (Oh Herr, schick mir mehr Zeit und mehr Arme vom Himmel!!!)

    • tangledjess

      Liebe Gesa,
      na das trifft sich doch gut! Dann könntest Du Beine und Hände im Partnerlook kleiden 😉
      Und glaub mir, die Handschuhe halten Dich wirklich nicht lange auf. Vermutlich sind sogar beide an einem Tag zu schaffen 😉
      Liebe Grüße und ein schönes, kreatives Wochenende!

  • Katrin

    Wow, die sind echt toll geworden!
    Wenn der Uni-Stress bei mir vorbei ist, dann werde ich mir auch Handschuhe stricken. Habe mir auch gestern Vormittag in einer kleinen Lernpause schon ein tolles Knäuel dafür gekauft, quasi zur Selbtbelohnung, dass ich so feißig lerne.

    • tangledjess

      Oh toll, Lernen muss belohnt werden 😉
      Was hast Du denn Schönes erworben?

      • Katrin

        Ich habe mir ein schönes buntes Knäuel (d.h. mit rot, grün, orange, gelb und dunklem rosa) „Jawoll Magic Degradé“ gekauft. Brauche immer etwas Farbe im dunklen und kalten Winter (und im Rest des Jahres eigentlich auch), weil ich sonst zu deprimiert werde.

  • Lena

    Wieso auf den Winter warten? Ich finde manche Sommertage dieses Jahr würden sich auch hervorragend dafür eignen 😉 Sie sind wirklich hübsch geworden und haben genau die richtige Größe für ein Projekt zwischendurch 🙂

    Liebe Grüße,
    Lena

    • tangledjess

      Lieben Dank für Dein Lob =)
      Am liebsten würd ich grade noch ein Paar stricken – am Besten mit einem etwas sommerlicheren Garn. Dann könnte man die Handschuhe wirklich direkt anziehen =)

  • Mademoiselle

    Oh ja, die gefallen mir sogar sehr. Farbe und Design sind genau mein Geschmack. Tolle Handstulpen.
    LG und vielen Dank für deinen Besuch plus Kommentar bei im Blog. Ich hab mich sehr darüber gefreut und deine Frage beantwortet 🙂

    Marie

  • dragongirl

    Hallo, ich bin neu hier. Mein Freund möchte eine Rollmütze gestrickt haben und hat im Netz gesucht……und hat deine Mütze gefunden. Ich habe noch ein bisschen mitgeguckt und die Armstulpen entdeckt. Ein Traum…..gibts die Anleitung auch auf Deutsch? Hab die Seite per google übersetzt, das kann ja kein Mensch verstehen 🙂

    • tangledjess

      Hallo und Willkommen! Freut mich, dass Dir die Armstulpen gefallen. Ich trage sie auch sehr sehr gerne 😉
      Die Anleitung gibt’s leider nur auf Englisch, da sie in einem englischsprachigen Online-Magazin veröffentlicht wurde. Aber keine Sorge, meist reicht es schon, wenn man die englischen strick-bezogenen Wörter und Abkürzungen kennt. Trau Dich ruhig ran, Du wirst sehen dass es garnicht sooo schwer ist! Und falls Du doch Schwierigkeiten oder Fragen hast – her damit 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: