Das vergangene Jahr

Wo war ich eigentlich das letzte Jahr? Und was hab ich so gemacht? Gute Frage… wirklich. Denn genau das versuche ich auch gerade herauszufinden. Also…

… wo war ich?

Da wo ich sonst auch immer bin: Zuhause, tagsüber in der Agentur, wochenends in der Region unterwegs… ich bin nicht verreist oder hielt mich längere Zeit an einem anderen Ort auf. Der Alltag hatte mich voll im Griff. Im Job gab es zahlreiche spannende aber auch sehr intensive Projekte mit einigen Deadlines. Rückblickend ist eigentlich nicht viel passiert, aber dennoch hatte ich kaum die Energie für einen Blog-Post.

… was hab ich gemacht?

Das, was ich sonst auch immer gemacht habe: leben, arbeiten, kochen und backen, und natürlich stricken… ich hab sogar innerhalb des einen Jahres recht viel gestrickt:
1 Nuvem-Tuch
1 Cardigan
2 Pullover
2 Schals
1 Mütze
4 Paar Handschuhe mit und ohne Finger
16 Paar Socken
2 Paar Baby-Socken
mehrere Patches für bunte Baby-Deckchen und meine Sockenwolle-Restedecke

Und trotzdem war kein Projekt bzw. Strickstück dabei, das meiner Ansicht nach zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung einen Blog-Post wert gewesen wäre. Komisch, denn jetzt denke ich anders darüber.
Mein Nuvem z. B. hab ich am Weihnachtsfeiertag 2011 angeschlagen und war 4 Monate lang damit beschäftigt. Wäre das Teil mit seinen endlos erscheinenden Runden in glatt rechts etwas abwechslungsreicher gewesen, wäre ich sicher schneller fertig gewesen. Aber so kam eben zum Aufpeppen das ein oder andere kleine Projekt dazwischen. Trotzdem hat sich das Durchhalten gelohnt!
Oder meinem allerersten Cardigan, welchen ich auf einer Hochzeit tragen wollte. Er wurde glücklicherweise rechtzeitig und ohne Zwischenfälle fertig und gefällt mir ausgesprochen gut.
Oder ein Paar fingerlose Handschuhe, die ich während den Ravellenic Games 2012 begonn und innerhalb einer Woche fertig gestrickt hatte.

Und wie geht’s nun weiter?

Hoffentlich nicht ganz so wie in letzter Zeit. Ich habe vor, wieder öfters den ein oder anderen Blog-Post meinen Projekten, Errungenschaften oder Erfolgen zu widmen. Auch wenn es vielleicht in meinen Augen nicht die Erfindung des Rades oder das Hammer-Teil schlechthin ist. Ich habe nach wie vor unheimlich viel Freude am Stricken und das Bloggen macht mir ebenfalls Spass. Deshalb will ich mich nicht selbst mit dem Gedanken unter Druck setzen, dass ich hier nur riesige und aussergewöhnliche Projekte zeigen darf.
Stricken ist eine wundervolle Passion und alles, was man mit eigenen Händen erschafft, etwas ganz besonderes und individuelles. In jedem Teil steckt viel Liebe, Zeit und manchmal auch etwas Disziplin. Alleine das ist doch schon Grund genug für einen Beitrag und etwas Aufmerksamkeit =)

Und vielleicht werd ich Euch bald eines dieser angefangenen Projekte vorstellen:

Bis bald!

Jessica

Advertisements

Über jess

nycto-/lygophile | herbivore | greenie | cyclist | tea aficionado | knitter | expat living in Reykjavík 🇮🇸 Zeige alle Beiträge von jess

2 responses to “Das vergangene Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: