Das Ende der Mysterien

Trotz Rekordhitze, fehlender Strick-Motivation und anhaltender Null-Bock-Auf-Alles-Laune hab ich es irgendwie geschafft, am Wochenende die Mystery KAL Felia Socken fertig zu stricken.

felia socken mystery kal zauberwiese sockenwolle mitternachtsblume

Ein tolles Muster, das auch einfach nachzustricken ist. Allerdings sollte man schon eine Vorliebe für Zöpfe haben, denn die kommen bei diesen Socken reichlich vor.

felia socken mystery kal zauberwiese sockenwolle mitternachtsblume

Der Mystery KAL hat viel Spass gemacht und die Anleitung war sinnvoll in mehrere Teile unterteilt. So konnte man sich das Stricken selbst gut einteilen und beide Socken gleichzeitig stricken.

Das Garn ist eine normale Sockenwolle von Zauberwiese, die Farbe heißt „Mitternachtsblume“. Verbraucht habe ich bei Nadelstärke 2,5 etwa 72 Gramm und es ließ sich wunderbar verstricken, wie alles was ich bisher von Zauberwiese auf den Nadeln hatte 🙂
Ich bin richtig stolz auf mich, weil die beiden trotz der zahlreichen Verzopfungen dann doch schneller als gedacht fertig wurden. Und die Farbe find ich auch sehr hübsch. Hier stimmt einfach alles!

Es kann aber auch ganz anders laufen…
Den zweiten Mystery KAL – das Tuch „The Summer of…“ – hab ich nämlich auf eine etwas andere Art beendet als geplant: ich hab’s wieder aufgetrennt.

Nachdem ich den 3. Teil der Anleitung gestrickt hatte, war ich mit dem Gesamtbild garnicht mehr zufrieden. Für meinen Geschmack war zu viel Mustermix in dem Tuch. Mal gab es einen farbig gestreiften Abschnitt in kraus rechts, dann wieder einen einfarbigen Abschnitt in glatt rechts mit Lochmuster, dann einen kraus-rechten Teil mit Eyelets… irgendwie passte das für mich nicht mehr zusammen.

Dann kam der 4. Teil und somit auch die ersten Zwischenstandfotos der anderen Teilnehmer. Und meine Befürchtungen bestätigten sich, denn es ging genau so unausgewogen weiter wie vorher. Also stieg ich aus. Denn dafür, dass mir das Ergebnis nicht gefällt und ich das Tuch höchstwahrscheinlich weder verschenken noch selbst tragen würde, war mir das Garn einfach zu schade.

Aber weil mir die Kombination von türkis und beige-grau so gut gefiel und ich Streifen so mag, entschied ich mich für das Tuch Different Lines von Veera Välimäki:

different lines veera välimäki zauberwiese tabby cat fibre arts twisted tabby

Ein schlichtes, asymmetrisches Tuch, das durch Zunahmen an der einen Seite und verkürzte Reihen in den farbigen Abschnitten seine Form erhält. Und die Farben kommen besonders gut zur Geltung, finde ich 🙂

Inzwischen stricke ich seit etwa 2 Wochen an dem Tuch und bin auch schon gut vorangekommen:

different lines veera välimäki zauberwiese tabby cat fibre arts twisted tabby

Das türkisfarbene Garn reicht gerade noch für einen letzten Streifen, danach geht es mit dem Abschluss in beige-grau weiter. So ist aus dem misslungenen KAL doch noch etwas Schönes geworden 🙂

Übrigens handelt es sich bei dem türkisfarbenen Garn um „Twisted Tabby“ aus 100% Merino von Tabby Cat Fibre Arts. Das beige-graue Garn ist die Supertwist Falkland Merino von Zauberwiese. Die beiden Garne passen perfekt zusammen.

In Zukunft überleg ich mir das mit den Mystery KALs lieber nochmal, zumindes was größere Dinge wie Schals, Cowls usw. angeht. Da kann man eher auf die Schnauze fallen als bei einem Paar Socken. Bei denen stimmt zumindest schonmal die Grundform 😉

Was haltet Ihr denn von Mystery KALs? Seid Ihr auch schon mal mittendrin ausgestiegen?

Habt eine schöne, unbeschwerte und hoffentlich hitzefreie Zeit 😉
jess

Advertisements

Über jess

nycto-/lygophile | herbivore | greenie | cyclist | tea aficionado | knitter | expat living in Reykjavík 🇮🇸 Zeige alle Beiträge von jess

18 responses to “Das Ende der Mysterien

  • martinacarmenluise

    Huhu! Entschuldige die doofe Frage: aber was ist die Übersetzung von KAL? Googles Antworten haben garantiert nix mit Stricken zu tun… und ich sterbe sonst vor Neugierde.
    Die Socken finde ich irre toll 🙂

    • knit it black

      Hey 🙂
      KAL steht für Knit ALong – also das gemeinsame Stricken einer Anleitung. Und bei einem Mystery KAL weiß man eben vorher noch nicht genau, wie das Strickstück am Ende aussehen wird.

      Und vielen Dank für Deinen Kommentar 🙂

      • martinacarmenluise

        Ahhhhh… Danke!
        Ist aber schon etwas gemein, wenn man wie beim Schal mittendrin feststellt „das ist nix für mich“. Also voll die Wundertüte. Hut ab vor so viel Wagemut!
        Und danke für’s Folgen… hihi… werde demnächst auch mal wieder was Strickiges posten 🙂
        LG MCL

        • knit it black

          Haha, Wundertüte trifft es ziemlich genau!
          Ich werde mir das auch in Zukunft sehr genau überlegen mit diesen Mystery KALs. Das ist nun schon das zweite Mal für mich, das ich mittendrin aussteige. Aber beim ersten Mal war die Anleitung wenigstens noch kostenlos… Naja, so hab ich 2 US Dollar für den Nervenkitzel investiert und ein paar technische Anregungen mitgenommen, hätte auch noch schlimmer kommen können. Aber ärgerlich ist es auf jeden Fall 🙂

          • martinacarmenluise

            Waaaaa? DAS KOSTET AUCH NOCH? *entrüstetguck*
            Und da hat sie auch gleich noch die nächste Frage (offenbar bist Du voll die Ravelry-Fachfrau):
            Wie wird man die 2 US-Dollars eigentlich los? Doch nicht etwa per Auslandsüberweisung, die dann nochmal zweifuffzig kostet? Ich schummele mich mit Gratis-Anleitungen durchs Stricker-leben (nicht Strick-erleben… obwohl…)und scheue alles mit Preisschild. Vielleicht ist es ja doch ganz einfach?!?

          • knit it black

            Ja, zum Teil kosten die Anleitungen auch was. Und 2$ sind sogar die Ausnahme und gehören eher noch zum unteren Preissegment 😉
            Ich bevorzuge natürlich auch kostenlose Anleitungen, besonders bei Socken usw. sehe ich nicht ein, 5 Euro der mehr zu zahlen. Aber wenn mir ein Tuch oder ein Oberteil besonders gut gefällt und ich weiß, dass die Anleitung auch was taugt, dann bin ich bis zu einem gewissen Betrag auch gerne bereit, etwas dafür zu bezahlen. Magazine und Bücher mit Strickanleitungen sind ja auch nicht kostenlos 😉
            Das Bezahlen bei Ravelry ist ganz einfach mit wenigen Klicks erledigt und erfolgt über Paypal. Du brauchst dafür nur ein Bankkonto oder eine Kreditkarte. Gebühren für eine Zahlung in fremder Währung fallen dann glaub ich nur an, wenn Du per Kreditkarte zahlst. Aber bei den geringen Beträgen sind es meist eh nur ein paar Cent.
            Hmm.. ob ich eine Ravelry-Fachfrau bin kann ich jezt nicht unbedingt beurteilen. Aber ich bin bestimmt ein Experte wenn es um Onlineshopping von Wolle und anderen Dingen geht 😉

  • Anyusha

    Das ist beides toll geworden. Das Tuch vor allem gefällt mit sehr!

    • knit it black

      Danke sehr!
      Noch ist das Tuch ja nicht ganz fertig, aber mir gefällt es jetzt auch schon total gut. Nach Vollendung bekommt es dann auch einen eigenen Post mit Fotos! 🙂

  • woolness

    Die Socken gefallen mir richtig gut. Farbe und Muster passen toll zusammen.

  • Woll-Maus

    Oh ja, Mystery KAL’s können Fluch und Segen sein. Wenn man die Designerin kennt und mag und diese genaue Angaben macht, was für Garn geeignet wäre, können schöne Ergebnisse dabei rauskommen. Wie bei meinem Lieblingstuch: Woll-Maus.blogspot.de/2012/12/Perlentuch.de, aber meistens mag ich keine mystery KAL’s. Ich will wissen was ich stricke und ggf. die Anleitung nach meinem Geschmack ändern…

  • Woll-Maus

    Selten mag ich Mystery KALs. Normalerweise will ich wissen was ich stricke und ggf. die Anleitung anpassen. Manchmal mache ich es dann aber doch. Und über mein Perlentuch freue ich mich regelmäßig. http://Www.woll-Maus.blogspot.de/2011/12/Perlentuch.de

    • Woll-Maus

      Schade, link ist falsch: hier nun der richtige:www.woll-Maus.blogspot.de/2012/11/Perlentuch.html

      Ich will hier aber nicht spamen…
      Die Socken finde ich tolle und könnte ich glatt nachstricken…

      • knit it black

        Ach, garkein Problem, danke für den Link 🙂
        Dein Tuch ist echt schön geworden!

        Mit den Mystery KALs ist es wahrscheinlich einfach nur eine Sache des Glücks. Mal ist was es was für den eigenen Geschmack, mal nicht. Und die Tatsache, dass die Anleitung von einem Lieblings-Designer stammt, ist leider auch kein verlässlicher Garant.

        Bei den Socken lief es ja dann zum Glück anders 😉

  • Ji-Yun

    Du bist aber fleißig. Wann werde ich mal fertig mit meinen Sachen.:-(

    LG

  • Kathrin

    Mystery Kals habe ich probiert, doch das ist eindeutig nichts für mich.
    Ich weiß lieber, was ich stricke.

    Deine Socken sind klasse, das Zopfmuster ist ein Traum.

    liebe Grüße
    Kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: