Archiv der Kategorie: Accessoires

Neues Jahr, neue Projekte, und auch ein paar alte

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches neues Jahr und hoffe, dass Ihr einen guten Start hattet!
Mein Silvester war ruhig und unspektakulär. Der Liebste und ich verbrachten den Abend zu Hause, es gab ein leckeres 3-Gänge-Menü mit selbst gebackenem Brot, frischer Pasta und Sorbet, begleitet von einem tollen Wein und später noch ein Glas Sekt zum Anstoßen.

Pünktlich zum Jahresanfang starteten für mich gleich zwei Strickaktionen, die mir bei der Reduzierung meines Stashs behilflich sein sollen. Doch damit ich das neue Strickjahr möglichst frisch und unbelastet beginnen kann, wollte ich im alten Jahr noch ein paar WIPs beseitigen. Das ist mir zumindest teilweise gelungen 😉

Diese Socken aus Drops Fabel sind noch am Silvesternachmittag fertig geworden:

drops socken fabel sockenwolle sand

Schlichte, einfache Rippensocken in der Farbe „Sand“. Sie sehen noch etwas krumpelig aus, das liegt aber daran dass sie noch nicht gewaschen wurden.

Schön etwas früher, etwa kurz nach Weihnachten, wurde diese Mütze hier für den Mann fertig:

rikke hat männermütze Mütze malabrigo stricken worsted

Es handelt sich dabei um das Modell Rikke, das ich nun schon mehrmals gestrickt habe. Der Mann wünschte sich neben seiner eher anthrazitfarbenen Mütze noch einmal das selbe Modell in tiefschwarz. Diesmal hab ich einen Strang Malabrigo Worsted verwendet.

Und zu guter letzt hat sich auch an meinem Wollmeisen-Sweater sichtbar etwas getan:

wollmeise dk sweater ease heavy metal stricken pullover schwarz anthrazit

Bis auf den Abschluss am Ausschnitt und ein paar zu vernähende Fäden ist er fertig. Ich bin schon ganz gespannt wie er  nach dem ersten Waschen aussehen und sitzen wird!

Natürlich gibt es noch ein paar weitere WIPs wie zum Beispiel meine Restedecke, die aber niemals zum Jahreswechsel fertig geworden wären. Daran werde ich also auch in diesem Jahr weiternadeln. Doch in den nächsten Wochen werde ich mich erstmal hiermit beschäftigen:

4 ausm stash zauberwiese merino altes wissen drachenwolle sockenwolle Luxus zombies

Der Inhalt meiner ersten Tüte bei 4 aus’m Stash. Zweimal Zauberwiese Merino in „Altes Wissen“ und Luxus-Sockenwolle von Drachenwolle in „Zombies“.

Und hiermit:

drachenwolle 6fach tweed sherwood allemeinekleiderkal alle meine Kleider

Der erste Strang für den Alle meine Kleider KAL in der Ravelry-Gruppe Liebhaber handgefärbter Wolle ist eine 6fach-Tweed Sockenwolle von Drachenwolle in der Farbe „Sherwood“.

Gleich gestern hab ich zwei der Garne gewickelt und angestrickt. Vielleicht kann ich Euch schon bald ein neues, fertiges Strickstück zeigen 😉

Happy Knitting,
jess


Ganz nebenbei…

… hab ich dieses kuschelige Paar Handstulpen gestrickt:

zauberwiese donegal tweed quick & easy wie von zauberhand

Die Anleitung „Quick & Easy“ stammt von Ingrid Hidessen und ist derzeit nur bei der Zauberwiese als Strickset erhältlich. Und genau so ein Set durfte bei meiner letzten Bestellung neben etwas 6-fach Sockenwolle mitreisen.

zauberwiese handstulpen quick & easy wie von zauberhand donegal tweed

Das Garn ist die wundervoll kuschelige Donegal mit lustigen Tweednoppen, die Farbe heißt „Wie von Zauberhand“.
Und fast wie von Zauberhand sind die Stulpen auch sehr schnell fertig, da mit recht dicken Nadeln (4mm) gestrickt wird. Und das Zopfmuster sieht wirklich viel komplizierter aus, als es überhaupt ist 😉

zauberwiese handstulpen quick & easy wie von zauberhand donegal tweed

Ich freu mich schon sehr darauf, die Stulpen zu tragen. Da muss ich mich aber wohl noch etwas gedulden, denn selbst für kühle Herbstabende sind sie vermutlich viel zu dick.

 

Und ebenfalls ganz nebenbei stricke ich gerade noch an zwei Paar Socken:

drachenwolle 6fach frühlingsblumen rot Socken wildern Spiralen

Hier aus 6-fach Sockenwolle von Drachenwolle. Ist die Färbung nicht der Knaller? Sie ist aus der Frühlingsblumenkollektion vom April 2013. Die 6-fach Wolle lässt sich schnell wegstricken wie nix… Freitag Abend hab ich angefangen und inzwischen schon die zweite Socke zur Hälfte fertig. Aber kein Wunder, bei dem interessanten Farbverhalten strickt es sich besonders spannend 😉

Ein kleines bisschen weniger spannend sind da diese Socken hier:

drachenwolle traumreise amazonas socken blätterigster

Das 4-fach Sockengarn ist ebenfalls von Drachenwolle, eine etwas ältere Traumreisen-Färbung „Amazonas“ aus dem Dezember 2011. Aber auf der Farbe kommt das Blättermuster sehr gut zur Geltung!

Übrigens handelt es sich bei dem Behälter nicht um eine spezielle Garnschale sondern um meine neue Matchaschale. Direkt beim ersten mal, als ich sie in den Händen hielt, ist mir aufgefallen wie wunderbar sie sich dafür eignet, ein gewickeltes Wollknäuel zu halten. Außerdem bringt die zarte Bemalung das grüne Garn so richtig zum leuchten:

matcha schale maoci als garnschale zweckentfremdet

Aber keine Sorge, hin und wieder widme ich sie auch ihrer eigentlichen Bestimmung und trinke daraus Matcha 😉

Euch einen schönen, gemütlichen Sonntag Abend!
jess


Verfilzt nochmal!

Neulich beim Aufräumen fiel mir ein alleinstehendes Exemplar dieser fingerlosen Cancan-Handschuhe aus der wundervollen Neuseeland Merino von Zauberwiese in die Hände:
fingerlose handschuhe zauberwiese Neuseeland merino

Vom linken fehlte jede Spur. Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass sich Nummer Zwei aus den Untiefen meiner Umhängetasche in die Freiheit gerettet hat und nun sein Dasein traurig und alleine auf irgendeiner Straße fristet…

Nach der nächsten Ladung Buntwäsche tauchte der Ausreißer wieder auf. Ihm ist der kurze Ausflug bei 40° aber gar nicht gut bekommen:

selbstgestrickte handstulpen verfilzt

Die Wolle ist leider nicht superwash ausgerüstet und soll eigentlich nur von Hand gewaschen werden….
Immerhin, das Muster lässt sich noch gut erkennen und der Handschuh passt. Aber dennoch hat er einiges an Länge eingebüßt.

Wie gut, dass ich noch etwas von dem Garn übrig habe und den linken Handschuh nochmal stricken kann 😉

Habt Ihr auch schon mal ein Strickstück versehentlich verfilzt?

jess

 


Das Ende der Mysterien

Trotz Rekordhitze, fehlender Strick-Motivation und anhaltender Null-Bock-Auf-Alles-Laune hab ich es irgendwie geschafft, am Wochenende die Mystery KAL Felia Socken fertig zu stricken.

felia socken mystery kal zauberwiese sockenwolle mitternachtsblume

Ein tolles Muster, das auch einfach nachzustricken ist. Allerdings sollte man schon eine Vorliebe für Zöpfe haben, denn die kommen bei diesen Socken reichlich vor.

felia socken mystery kal zauberwiese sockenwolle mitternachtsblume

Der Mystery KAL hat viel Spass gemacht und die Anleitung war sinnvoll in mehrere Teile unterteilt. So konnte man sich das Stricken selbst gut einteilen und beide Socken gleichzeitig stricken.

Das Garn ist eine normale Sockenwolle von Zauberwiese, die Farbe heißt „Mitternachtsblume“. Verbraucht habe ich bei Nadelstärke 2,5 etwa 72 Gramm und es ließ sich wunderbar verstricken, wie alles was ich bisher von Zauberwiese auf den Nadeln hatte 🙂
Ich bin richtig stolz auf mich, weil die beiden trotz der zahlreichen Verzopfungen dann doch schneller als gedacht fertig wurden. Und die Farbe find ich auch sehr hübsch. Hier stimmt einfach alles!

Es kann aber auch ganz anders laufen…
Den zweiten Mystery KAL – das Tuch „The Summer of…“ – hab ich nämlich auf eine etwas andere Art beendet als geplant: ich hab’s wieder aufgetrennt.

Nachdem ich den 3. Teil der Anleitung gestrickt hatte, war ich mit dem Gesamtbild garnicht mehr zufrieden. Für meinen Geschmack war zu viel Mustermix in dem Tuch. Mal gab es einen farbig gestreiften Abschnitt in kraus rechts, dann wieder einen einfarbigen Abschnitt in glatt rechts mit Lochmuster, dann einen kraus-rechten Teil mit Eyelets… irgendwie passte das für mich nicht mehr zusammen.

Dann kam der 4. Teil und somit auch die ersten Zwischenstandfotos der anderen Teilnehmer. Und meine Befürchtungen bestätigten sich, denn es ging genau so unausgewogen weiter wie vorher. Also stieg ich aus. Denn dafür, dass mir das Ergebnis nicht gefällt und ich das Tuch höchstwahrscheinlich weder verschenken noch selbst tragen würde, war mir das Garn einfach zu schade.

Aber weil mir die Kombination von türkis und beige-grau so gut gefiel und ich Streifen so mag, entschied ich mich für das Tuch Different Lines von Veera Välimäki:

different lines veera välimäki zauberwiese tabby cat fibre arts twisted tabby

Ein schlichtes, asymmetrisches Tuch, das durch Zunahmen an der einen Seite und verkürzte Reihen in den farbigen Abschnitten seine Form erhält. Und die Farben kommen besonders gut zur Geltung, finde ich 🙂

Inzwischen stricke ich seit etwa 2 Wochen an dem Tuch und bin auch schon gut vorangekommen:

different lines veera välimäki zauberwiese tabby cat fibre arts twisted tabby

Das türkisfarbene Garn reicht gerade noch für einen letzten Streifen, danach geht es mit dem Abschluss in beige-grau weiter. So ist aus dem misslungenen KAL doch noch etwas Schönes geworden 🙂

Übrigens handelt es sich bei dem türkisfarbenen Garn um „Twisted Tabby“ aus 100% Merino von Tabby Cat Fibre Arts. Das beige-graue Garn ist die Supertwist Falkland Merino von Zauberwiese. Die beiden Garne passen perfekt zusammen.

In Zukunft überleg ich mir das mit den Mystery KALs lieber nochmal, zumindes was größere Dinge wie Schals, Cowls usw. angeht. Da kann man eher auf die Schnauze fallen als bei einem Paar Socken. Bei denen stimmt zumindest schonmal die Grundform 😉

Was haltet Ihr denn von Mystery KALs? Seid Ihr auch schon mal mittendrin ausgestiegen?

Habt eine schöne, unbeschwerte und hoffentlich hitzefreie Zeit 😉
jess


Drei WIPs weniger ;)

Am Wochenende war ich so richtig fleißig. Ich hab nämlich gleich drei Projekte beendet, angefangen mit dem Oberteil „Folded„, das ich jetzt schon zum zweiten Mal strickte:

folded veera välimäki malabrigo alcaucil

Der erste Versuch vor einer ganzen Weile hat mir nicht so richtig gefallen. Garn, Farbe und Anleitung fand ich super, aber das Ergebnis ist leider etwas zu groß ausgefallen. Also wurde das Teil kurzerhand wieder aufgetrennt und von vorne begonnen, diesmal aber etwas schmaler. Und jetzt passt es endlich! Die Mühe hat sich allemal gelohnt 😉

Das verwendete Garn ist Malabrigo Sock in der Farbe „alcaucil“ – was übersetzt Artischocke bedeutet. Insgesamt hab ich knapp 250 Gramm verbraucht. Die Anleitung für das Oberteil „Folded“ ist übrigens von Veera Välimäki, von ihr hab ich schon mehrere Designs nachgestrickt, unter anderem auch meine Still Light Tunic.
Weitere Details auf meiner Ravelry-Projektseite: Folded

Außerdem bin ich endlich dazu gekommen, diese umschlagbaren Handschuhe fertigzustellen:

convertible cuffs crofton drops lima petrol

Der Teil an der Handoberfläche kann einfach umgestülpt werden, dann werden aus den fingerlosen Handschuhen ganz schnell Fäustlinge.

Gestrickt aus der wundervoll weichen Drops Lima mit 35% Alpaca in der Farbe „petrol“.
Die Anleitung ist gratis über Ravelry erhältlich: Crofton Cuffs

Und als ob das noch nicht genug wäre hab ich noch ein weiteres Paar fingerlose Handschuhe gestrickt:

fingerlose handschuhe zauberwiese 6fach sockenwolle jeanstauglich

Ganz schlicht in glatt rechts, den Abschluss an der Hand habe ich nicht mit Rippenmuster abgeschlossen sondern mit einem I-Cord umstrickt.

fingerlose handschuhe zauberwiese sockenwolle 6fach jeanstauglich

Hier habe ich einen Rest 6fach Sockenwolle von Zauberwiese verwendet, die Farbe heißt „jeanstauglich“. Wer Details will, die gibt’s auf der Ravelry-Projektseite: Denim Mitts

Und als Belohnung für mein Durchhaltevermögen gab’s Kuchen.

vegan apple pie

Mein erster veganer Apple Pie nach amerikanischer Art. Kann sich sehen lassen! Und geschmeckt hat es auch 😉
Die Basis und der Deckel bestehen aus einem klassischen Mürbeteig, der eben anstatt Butter mit Margarine zubereitet wird. Der Teig wird in eine Pieform gelegt, mit einer Mischung aus Äpfeln, Zimt und Zucker gefüllt und mit einer weiteren Teigschicht bedeckt.
Das Rezept hab ich aus dem Buch „Chloe’s Vegan Desserts“, ich kann es jedem empfehlen der sich für veganes Backen und insbesondere für amerikanische Rezepte interessiert!

So, und morgen zeig ich Euch dann auch mein neues Projekt bei 6 aus’m Stash 😉

Liebe Grüße
jess


Neues Tuch und neue Handschuhe

Nachdem es die letzten Tage hier etwas ruhiger war kann ich Euch nun endlich mal wieder etwas Fertiges zeigen.

Schon vor einer Woche ist mein Asunder Tuch  fertig geworden, ich konnte aber erst heute ein paar anständige Fotos machen.

asunder tuch wollmeise lace drachenwolle sockenwolle bambus seide

Gestrickt habe ich es aus knapp einem Strang Sockenwolle mit Bambus/Seide von Drachenwolle und einem Rest Lacegarn von Wollmeise in der Farbe 82 Pb.

Asunder Tuch Wollmeise Lace Drachenwolle Sockenwolle Bambus Seide

Durch die Krausrippen und Fallmaschen ist es schön luftig und leicht geworden. Und auch wenn es nicht so aussieht, hat es eine angenehme Länge von etwa 2,00 Metern. Man kann es also bequem und locker um den Hals schlingen.

Das Lace von Wollmeise ist ein Traum! Es fühlt sich sooo weich an und lässt sich prima verstricken. Mit der Bambus-Seide-Mischung von Drachenwolle kam ich stricktechnisch auch hervorragend zurecht. Allerdings fühlt sie sich am Hals noch ein klitzekleines Bisschen kratzig an. Aber vielleicht legt sich das ja auch noch nach ein paar Wäschen.

Hier in der Großaufnahme der beiden Garne kommen die Farben richtig gut rüber:

asunder tuch wollmeise lace 82 pb drachenwolle sockenwolle bambus seide

Außerdem ist mir heute noch ein ganz frisches Paar Handschuhe von den Nadeln gehüpft:

cuffs fingerlose handschuhe drops lima

Es sind fingerlose Handschuhe mit einer Art Krempe, die man bei Bedarf einfach über die Finger zieht. Die Krempe wird aber noch fest am Handschuh fixiert, sodass man sie nur noch umstülpen muss. Mit etwas Phantasie kann man das aber hier schon ganz gut erkennen:

cuffs fingerlose handschuhe drops lima gratis anleitung

Verwendet hab ich hierfür Drops Lima – eine traumhaft kuschelige Wolle-Alpaca-Mischung in petrol. Die Farbe ist nicht ganz uni, denn das Garn besteht aus unterschiedlich farbigen Fasern, was aber einen sehr schönen subtilen Effekt hervorruft.

Die Anleitung dafür gibt’s übrigens gratis auf Ravelry: Crofton Cuffs

Weitere Projekte sind in Planung bzw. schon angestrickt. Unter anderem startet am 21. Juni ein Mystery-KAL, an dem ich teilnehme. Wir stricken ein gestreiftes Tuch, mehr wurde noch nicht verraten 🙂

Also wenn’s nach mir geht, dann darf der Herbst nun gerne kommen – ausreichend eingestrickt bin ich ja jetzt! Wenn ich so an die kommenden Hitzetage denke, dann gruselt’s mich… Ich bin halt eher ein Herbst-Kind 🙂

Euch einen schönen Sonntag und bis bald,
Eure jess


Heute nur WIPs

Mich hat das Anschlag-Fieber gepackt. Deshalb kann ich Euch heute leider nur WIPs – also Projekte in Arbeit zeigen. Manche davon mehr, andere weniger weit fortgeschritten 😉

Drachenwolle-Socken

socken drachenwolle sockenwolle rippenmuster tiefseegeheimnis

Die Socken hab ich Euch ja schon einmal gezeigt. Inzwischen sind sie aber relativ weit fortgeschritten. Die erste Socke ist fertig und bei der zweiten fehlen nur noch ein paar Reihen am Fuß und die Spitze. Die Sockenwolle ist von Drachenwolle, die Farbe heißt „Tiefseegeheimnis“. Das Muster ist eine Kombi aus Rippen und Hebemaschen, dadurch werden die Socken sehr elastisch. Mehr Info’s auf meiner Ravelry-Projektseite.

Drops-Socken

drops fabel sockenwolle print grün socken stricken

Ich war sooo neugierig auf die Fabel Sockenwolle von Drops und musste sie einfach ausprobieren. Deshalb hab ich noch ein Paar Socken für meinen Dad mit der Farbverlaufswolle  „542 grün“ angefangen. Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Garn. Es ist angenehm weich und lässt sich sehr gut verstricken. Ich hab aber den Eindruck, dass es insgesamt etwas dünner ist als die Sockenwolle, die man z. B. bei Zauberwiese oder Drachenwolle bekommt. Dadurch wirkt das Gestrick etwas „labberig“; besonders bei den Rippen. Die Fußsohle in glatt rechts dagegen fühlt sich wieder etwas stabiler an. Aber egal, das Tragegefühl ist sehr angenehm!

Folded 2.0

folded veera välimäki malabrigo sock alcaucil

Mein erstes, fertig gestricktes Oberteil war Folded von Veera Välimäki. Leider ist das Teil nach dem Waschen dann viel größer ausgefallen als ich vermutet hatte. An und für sich nicht so schlimm, dachte ich. Doch letztendlich hab ich den Pulli nur ein einziges mal getragen und mich nicht sehr wohl damit gefühlt, weil eben die Passform nicht meinen Wünschen entsprach. Nun lag das Teil über ein Jahr unbeachtet im Kleiderschrank. Und vor zwei Wochen dann hab ich beschlossen, ihn aufzuribblen und noch mal neu anzufangen. Das Garn ist Malabrigo Sock in der Farbe „alcaucil“, ein wunderschönes, changierendes dunkles Olivgrün. Viel zu schade, um weiter im Schrank versteckt zu werden 😉

Tuch in Grau

asunder shawl lisa mutch wollmeise lace 87 pb drachenwolle bambus seide

Ich hab schon lange kein Tuch mehr gestrickt. Und dann hab ich bei Ravelry Asunder entdeckt und konnte nicht widerstehen. Asunder ist ein halbkreisförmiges Tuch mit unterschiedlich farbigen Streifen. Den Teil in kraus rechts stricke ich aus Sockenwolle mit Bambus und Seide von Drachenwolle, das war der Drache im Sack im November 2012. Als Kontrastfarbe werde ich Lacegarn von Wollmeise in der Farbe „82 Pb“ verwenden, ein Rest von meinem Simplicity Cardigan.

Grashalm-Loop

loop schoppel zauberball lace grashalm

Und vor kurzem hab ich noch einen Loop aus einem Lace-Zauberball von Schoppel begonnen. Die Farbe heißt „Grashalm“ und ich mag das grün sehr gerne. Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich weiterstricke oder ob das Lacegarn nicht doch etwas zu dünn ist. Mal sehen. Vermutlich stricke ich noch ein paar Runden und entscheide dann.

So, ich verkrümel mich jetzt wieder mit Tee und Decke auf’s Sofa. Bei dem Wetter braucht man wenigstens kein schlechtes Gewissen haben, wenn man nichts macht außer Stricken 🙂

Euch allen einen schönen Sonntag!
jess


Kuriose Handschuhe ohne Finger

Eine liebe Freundin hatte neulich Geburtstag. Schon seit mehreren Jahren hatte ich vor, ihr zu diesem Anlass etwas Selbstgestricktes zu schenken, doch irgendwie kam mir immer was dazwischen. Doch nicht dieses Jahr! Rechtzeitig vorher bin ich nämlich per Zufall auf eine passende Anleitung für fingerlose Handschuhe gestossen: Oddity – oder zu deutsch Kuriosität. Und genau die hab ich für meine Freundin gestrickt:

oddity fingerlose handschuhe gratis stricken zauberwiese neuseeland merino

Was an den Handschuhen so sonderbar oder eigenartig sein soll, weiß ich nun wirklich nicht. Aber ich finde sie außergewöhnlich schön. Ganz besonders das aufwändige Zopfmuster auf dem Handrücken.

oddity fingerlose handschuhe gratis stricken zauberwiese neuseeland merino

An der Handfläche ist das Muster etwas dezenter. Die Rippen sorgen für eine schöne Elastizität und ausreichende Dehnbarkeit der Handschuhe.

oddity fingerlose handschuhe gratis stricken zauberwiese neuseeland merino

Das Garn ist übrigens die traumhafte Neuseeland Merino von Zauberwiese, die Färbung heißt „Melange“. Gerade mal 30 Gramm habe ich verbraucht. Ich könnte also noch ein Paar für mich selbst stricken 😉
Wer’s genau wissen will, findet alle Infos auf meiner Ravelry-Projektseite.

Natürlich muss so ein schönes Geschenk auch angemessen „verpackt“ werden. Deshalb hab ich einen kleinen Anhänger aus handgeschöpftem Papier hergestellt, ihn bestempelt und mit einem Stück Bäckergarn an den Handschuhen befestigt.

Oddity Handschuhe Zauberwiese Bäckergarn Bäckerleinen Stempel handmade with love

Und so werden die Handschuhe locker in Seidenpapier einschlagen und in einer schlichten, unbedruckten Tüte aus Papier verstaut. Fertig!

Nächste Woche kann ich das Geschenk endlich an meine Freundin übergeben. Ich hoffe sehr, dass es ihr genau so gut gefällt wie mir…

Euch allen noch einen schönen Sonntag,
Jessica


Sallah Cowl – Restart

Gestern Mittag war die Welt noch in Ordnung.
Zu diesem Zeitpunkt strickte ich munter an meinem Sallah Cowl aus dem Zauberwiese-Kaschmirgarn und das Ende war schon in Sicht. Nur noch wenige Reihen und seitliche Abnahmen lagen zwischen mir und der Vollendung des Cowls. In Gedanken war ich schon dabei, die Ränder mit einem I-Cord zu umstricken… Doch zwischen dem Abketten der letzten Maschen und dem I-Cord lag noch das ungeliebte Zusammennähen. Letztendlich bin ich aber nicht mal dazu gekommen.

Mit Grauen musste ich beim Zusammenlegen der beiden Nähte feststellen, dass mein Cowl viel zu eng wird. Zwar hätte er über den Kopf gepasst; aber dafür am Hals sehr eng angelegen. Als ich mich jedoch für den Sallah Cowl entschied, hatte ich schon eine gewisse Vorstellung in meinem Kopf, wie das Teil später einmal aussehen wird: genau so wie bei dem fertigen Modell in der Anleitung. Da liegt nämlich nichts eng am Hals an!

Wo genau jetzt der Fehler ist, weiß ich nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich anstatt der Nadelstärke 3,75 mm mit 3,5 mm stricke. Oder vielleicht, weil ich beim Umrechnen von Inch in Zentimeter nicht ganz genau war. Oder vielleicht, weil die Anleitung etwas verwirrend ist, denn einerseits soll der fertige Cowl einen Umfang von 22 Inch haben, andererseits beträgt die Länge beim Stricken nur 17 Inch. Da fehlen 5! Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich alleine durchs Spannen wieder rausholen lassen.

Was auch immer falsch gelaufen ist, ich musste es beseitigen. Und so trennte ich schweren Herzens die abgeketteten Maschen auf und ribbelte gefühlt die Hälfte des Cowls, bis zu dem Punkt, an dem die seitlichen Abnahmen begannen.

Und jetzt mach ich mir den Cowl widewide wie er mir gefällt.

jessica


Männermütze

Gestern Abend ist die Mütze für den Mann fertig geworden. Gerade rechtzeitig – denn es ist klirrend kalt im Rhein-Main-Gebiet:

Mütze für den Mann aus Drachenwolle Merino hochfein dick

Gestrickt aus der dicken hochfeinen Merino von Drachenwolle in „brilliantschwarz“.
Die Mütze ist mit Nadeln 3,5 und 4,5 mm gestrickt. Alles weitere erfahrt ihr auf meiner Ravelry-Projektseite.
Die Anleitung gibt’s gratis auch auf Ravelry: Rikke Hat.

Richtig tiefschwarz ist die Farbe aber nicht, sondern eher grauschwarz oder anthrazit, und auch eher semisolid als unifarben.

Mütze für den Mann aus Drachenwolle Merino hochfein dick

Mütze für den Mann aus Drachenwolle Merino hochfein dick

Aber das macht garnichts, denn ich finde gerade das so schön an der Wolle. Dem Mann gefällt’s und ich bin auch glücklich 🙂

Euch ein schönes Wochenende!
jessica