Schlagwort-Archive: Stashabbau

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider

Na das läuft ja schon wie am Schnürchen im neuen Jahr. Denn direkt am 01. Januar hab ich ein neues Projekt begonnen und letztes Wochenende bereits beendet. Aber ich muss zugeben, dass es sich dabei auch „nur“ um dieses Paar Socken aus dickem Garn handelt:

socken rye drachenwolle 6fach tweed sherwood allemeinekleiderkal grün

Die Anleitung „Rye“ hab ich auf Ravelry gefunden. Allerdings musste ich die Anzahl der Maschen ein wenig anpassen. Laut Anleitung wird mit Aran/8-fach-Garn gestrickt, meins ist aber ein 6fach Tweed von Drachenwolle. Insgesamt hab ich 56 Maschen – also 14 pro Nadel – für Größe 41 angeschlagen. Der krausrechte Streifen an der Vorderseite geht über 16 Maschen.

rye socken drachenwolle 6fach tweed sherwood allemeinekleider kal 2014 grün

Ist das Grün nicht schön? 😉
Mir gefällt das Ergebnis sehr gut. Der kraus-rechte Streifen bietet eine tolle Abwechslung zu den sonstigen simplen Glatt-Rechts- oder Rippensocken. Das ist besonders für handgefärbte Garne gut geeignet. Ich werde bestimmt nochmal solche Socken mit dünnerem Garn stricken.

Somit ist auch die erste Etappe im Alle meine Kleider KAL geschafft!

Happy Knitting!
jess


Neues Jahr, neue Projekte, und auch ein paar alte

Ich wünsche Euch allen ein fröhliches neues Jahr und hoffe, dass Ihr einen guten Start hattet!
Mein Silvester war ruhig und unspektakulär. Der Liebste und ich verbrachten den Abend zu Hause, es gab ein leckeres 3-Gänge-Menü mit selbst gebackenem Brot, frischer Pasta und Sorbet, begleitet von einem tollen Wein und später noch ein Glas Sekt zum Anstoßen.

Pünktlich zum Jahresanfang starteten für mich gleich zwei Strickaktionen, die mir bei der Reduzierung meines Stashs behilflich sein sollen. Doch damit ich das neue Strickjahr möglichst frisch und unbelastet beginnen kann, wollte ich im alten Jahr noch ein paar WIPs beseitigen. Das ist mir zumindest teilweise gelungen 😉

Diese Socken aus Drops Fabel sind noch am Silvesternachmittag fertig geworden:

drops socken fabel sockenwolle sand

Schlichte, einfache Rippensocken in der Farbe „Sand“. Sie sehen noch etwas krumpelig aus, das liegt aber daran dass sie noch nicht gewaschen wurden.

Schön etwas früher, etwa kurz nach Weihnachten, wurde diese Mütze hier für den Mann fertig:

rikke hat männermütze Mütze malabrigo stricken worsted

Es handelt sich dabei um das Modell Rikke, das ich nun schon mehrmals gestrickt habe. Der Mann wünschte sich neben seiner eher anthrazitfarbenen Mütze noch einmal das selbe Modell in tiefschwarz. Diesmal hab ich einen Strang Malabrigo Worsted verwendet.

Und zu guter letzt hat sich auch an meinem Wollmeisen-Sweater sichtbar etwas getan:

wollmeise dk sweater ease heavy metal stricken pullover schwarz anthrazit

Bis auf den Abschluss am Ausschnitt und ein paar zu vernähende Fäden ist er fertig. Ich bin schon ganz gespannt wie er  nach dem ersten Waschen aussehen und sitzen wird!

Natürlich gibt es noch ein paar weitere WIPs wie zum Beispiel meine Restedecke, die aber niemals zum Jahreswechsel fertig geworden wären. Daran werde ich also auch in diesem Jahr weiternadeln. Doch in den nächsten Wochen werde ich mich erstmal hiermit beschäftigen:

4 ausm stash zauberwiese merino altes wissen drachenwolle sockenwolle Luxus zombies

Der Inhalt meiner ersten Tüte bei 4 aus’m Stash. Zweimal Zauberwiese Merino in „Altes Wissen“ und Luxus-Sockenwolle von Drachenwolle in „Zombies“.

Und hiermit:

drachenwolle 6fach tweed sherwood allemeinekleiderkal alle meine Kleider

Der erste Strang für den Alle meine Kleider KAL in der Ravelry-Gruppe Liebhaber handgefärbter Wolle ist eine 6fach-Tweed Sockenwolle von Drachenwolle in der Farbe „Sherwood“.

Gleich gestern hab ich zwei der Garne gewickelt und angestrickt. Vielleicht kann ich Euch schon bald ein neues, fertiges Strickstück zeigen 😉

Happy Knitting,
jess


Stricken im Jahr 2014

Das Jahr neigt sich so langsam dem Ende zu. Da kann man ruhig schonmal anfangen, das nächste Jahr zu verplanen. Stricktechnisch zumindest…

Für mich wird es auch in 2014 wieder bei 6 aus’m Stash weitergehen – allerdings heißt die Aktion diesmal  „4 aus’m Stash“, denn es wird 4 anstatt wie dieses Jahr 6 Tüten mit Wolle aus dem eigenen Stash geben – also eine Tüte pro Quartal. Man kann natürlich je nach eigenen Vorlieben auch mehr Garn in die Tüten packen, damit einem nicht langweilig wird.

Die letzten Tage hab ich damit verbracht, meinen Stash zu durchgraben und Garn auszuwählen. Das war garnicht so einfach. Meine Wahl fiel dann aber auf mehrere Garne, die ich entweder schon lange verstricken wollte oder auf Wolle, die sich für eine bestimmte Anleitung eignet, welche ich schon lange nacharbeiten wollte. Also kurzgesagt auf diese 9 Schätzchen hier:

4 ausm stash 2014 wollauswahl zauberwiese drachenwolle drops lace sockenwolle merino

Die Stränge hab ich auch gleich auf 4 Tüten verteilt, sodass es für mich und meine Strickbedürfnisse passt.

Die erste  Tüte enthält 2 Stränge Merinogarn von Drachenwolle in silbergrau und petrol, daraus möchte ich einen Streifenloop oder ein Tuch stricken. Zusätzlich kommt noch ein gut gelagerter Strang Sockenwolle von Zauberwiese in mint dazu, der bei meiner ersten Zauberwiese-Bestellung im Mai 2011 dabei war.

4 ausm stash drachenwolle merino zauberwiese sockenwolle mint

Die nächste Tüte enthält 2 Stränge Zauberwiese Merino in der Farbe „Altes Wissen“. Schon ewig möchte ich daraus das Tuch Line Break von Veera Välimäki stricken. Und damit ich noch was für nebenher zum Stricken habe, kommt noch ein Strang Luxus-Sockenwolle von Drachenwolle mit dazu, die Färbung heißt „Zombies“. Daraus werden Zombie-Socken entstehen, also quasi „Walking Dead-Socken“. Muahahaha 😀

4 ausm stash 2014 zauberwiese merino drachenwolle sockenwolle luxus zombies

Und zu guter letzt noch zwei Tüten mit Lace-Garnen. Einmal Zauberwiese Merino/Silk in der Farbe „Sandstein“, und zweimal schwarzes Drops Lace. Höchstwahrscheinlich wird das Garn zu Tüchern bzw. Schals verstrickt, genaue Vorstellungen hab ich aber noch nicht.

4 ausm stash 2014 drops lace zauberwiese lace merino silk

Und als ob das nicht schon genug wäre, hab ich mich auch  noch für einen KAL in der Ravelry-Gruppe Liebhaber handgefärbter Wolle angemeldet. Thema des KALs ist das Lied „Grün, grün, grün sind alle meine Kleider“. Über das Jahr verteilt wird farblich passend zu jeder Strophe des Liedes ein Strang handgefärbte Wolle verstrickt. Insgesamt sind es 6 Strophen, man hat also pro Strophe 2 Monate Zeit.
Wer noch einsteigen möchte kann sich auf Ravelry anmelden – oder einfach so mitstricken 😉
Erstaunlicherweise hatte ich für jede Farbe das passende Garn parat… Mein Stash ist also doch nicht so farblich einseitig, wie ich immer dachte. Für diese Stränge hab ich mich entschieden:

2014 alle meine kleider kal wollauswahl stashabbau

Grün (Jäger) – Jan/Feb: Drachenwolle 6fach Tweed in „Sherwood Forest“
Rot (Feuerwehrmann) – Mär/Apr: Sockenwolle von Drachenwolle, Drache im Sack September 2012
Blau (Seemann) – Mai/Jun: Sockenwolle von Drachenwolle in „Meergrün/Petrol“
Schwarz (Schornsteinfeger) – Jul/Aug: Wollmeise Twin „Armer grauer Kater“
Weiß (Müller/Bäcker) – Sep/Okt: Dibadu Cotto, Sockenwolle mit Baumwolle, in der Farbe „Liebe geht…“
Bunt (Maler) – Nov/Dez: Zauberwiese Sockenwolle in „Spannende Reise“

Wow, insgesamt komme ich durch die KALs schon auf 15 Stränge für das nächste Jahr. Klingt nach ziemlich viel. Aber im Durchschnitt sind das gerade mal 1,25 Stränge pro Monat. Und das ist wirklich zu schaffen. Da bleibt bestimmt noch genug Zeit für das ein oder andere spontane Strickstück.

Was habt Ihr denn so für das nächste Jahr geplant? Stehen bei Euch große Projekte an? Oder möchtet Ihr auch einfach nur wieder etwas mehr Übersicht über Euren Stash erlangen? Oder plant Ihr sogar einen Großeinkauf an neuer Wolle?

Ich wünsche Euch eine wundervolle Adventszeit, schöne Festtage und – falls wir uns bis dahin nicht mehr lesen – einen guten Rutsch ins neue Strick-Jahr!!!

Cheers,
jess

 


Langzeitprojekt: Restedecke

Wer viel strickt, der produziert nicht nur fertige Strickstücke sondern auch Reste. Und zwar jede Menge. In meiner noch recht jungen Karriere als Strickerin hat sich schnell so einiges angehäuft. Ganz besonders beim Socken stricken, denn da bleiben bei mir meist 20-30 Gramm pro Paar übrig. Doch was stellt man mit so einer kleinen Menge an? Ständig Babysöckchen oder bunte Ringelsocken stricken verliert schnell seinen Reiz. Und zum Wegwerfen ist das meist liebevoll von Hand eingefärbte Garn viel zu schade. Doch zum Glück gibt es Blogs und Ravelry, denn so kam ich vor über zwei Jahren auf die wahnsinnige Idee aus meinen Sockenwolle-Resten eine Decke zu stricken.

Damit das Projekt irgendwie überschaubar bleibt und beim Stricken nicht zu groß gerät, wird die Decke in viele quadratische Patches unterteilt, die jeweils einzeln gestrickt und dann später zusammengenäht werden.

restedecke sockenwolle reste decke stricken quadrate

Die Patches werden mit doppeltem Faden in kraus rechts gestrickt. Durch Zu- bzw. Abnahmen in jeder Reihe entsteht die quadratische Form. Ich stricke so lange mit Zunahmen, bis 80 Maschen auf der Nadel sind, danach wird wieder abgenommen.

Seit September 2011 hab ich – das grüne oben im Bild nicht mitgezählt – insgesamt 20 Patches gestrickt. Zusammengenommen kann sich das schon sehen lassen:

restedecke sockenwolle reste restestricken decke stricken

Das Gesamtgewicht bisher ist 1.114 Gramm, also rund 55 Gramm pro Patch. So komme ich auf eine Breite von ca. 120 cm bei einer ungefähren Länge von 95 cm.

Fertig bin ich aber noch lange nicht. Damit ich es mir später mit der Decke so richtig gemütlich machen kann, muss ich wohl noch mal mindestens 20 Patches stricken. Hoffentlich geht es diesmal aber schneller als bei den ersten 20. An Resten mangelt es auf jeden Fall schon mal nicht 😉
Aber ehrlich gesagt gruselt es mich schon sehr vor dem Zusammennähen…

Ich halte Euch auf dem Laufenden. Und wen jetzt auch das Resteverwertungs-Fieber gepackt hat, der findet über Ravelry eine Anleitung für die Patches.

Happy Weekend Knitting,
jess


6 aus’m Stash – Die letze Herausforderung für 2013

Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss. Bei der Aktion „6 aus’m Stash“ scheint es aber genau anders zu laufen:
Anfang des Jahres suchte ich mir sechs Stränge Garn aus meinem Vorrat raus, die ich im Laufe des Jahres nach dem Zufallsprinzip verstricken wollte. Und gleich im Januar hatte ich das Vergnügen, als erstes einen tollen Strang Sockenwolle mit Merino und Kaschmir zu verstricken. Ja und nun stehe ich vor der Herausforderung, dieses letzte Knäuel hier sinnvoll zu verarbeiten:

wolle rödel strumpfwolle bambus 6 aus'm stash november dezember

Sport- und Strumpfwolle mit Bambus von Wolle Rödel, gekauft im April 2011. Wird ja auch mal höchste Zeit 😉
Wie man unschwer erkennen kann, hatte ich das Garn sogar probeweise schonmal angestrickt. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, was ich damals vorhatte.

Nun hatte ich das ganze Jahr lang Zeit, mich darauf vorzubereiten. Mir will aber einfach nichts einfallen, was ich daraus stricken könnte. Außer Socken, mal wieder. Aber schon alleine wegen dem Farbverlauf ist das Garn ja hauptsächlich dafür geeignet.

Bis ich mich endgültig entscheide, gönne ich mir noch ein paar Tage Bedenkzeit. Vielleicht finde ich ja noch DIE Erleuchtung 😉

Happy Knitting,
jess


Heute nur WIPs

Mich hat das Anschlag-Fieber gepackt. Deshalb kann ich Euch heute leider nur WIPs – also Projekte in Arbeit zeigen. Manche davon mehr, andere weniger weit fortgeschritten 😉

Drachenwolle-Socken

socken drachenwolle sockenwolle rippenmuster tiefseegeheimnis

Die Socken hab ich Euch ja schon einmal gezeigt. Inzwischen sind sie aber relativ weit fortgeschritten. Die erste Socke ist fertig und bei der zweiten fehlen nur noch ein paar Reihen am Fuß und die Spitze. Die Sockenwolle ist von Drachenwolle, die Farbe heißt „Tiefseegeheimnis“. Das Muster ist eine Kombi aus Rippen und Hebemaschen, dadurch werden die Socken sehr elastisch. Mehr Info’s auf meiner Ravelry-Projektseite.

Drops-Socken

drops fabel sockenwolle print grün socken stricken

Ich war sooo neugierig auf die Fabel Sockenwolle von Drops und musste sie einfach ausprobieren. Deshalb hab ich noch ein Paar Socken für meinen Dad mit der Farbverlaufswolle  „542 grün“ angefangen. Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Garn. Es ist angenehm weich und lässt sich sehr gut verstricken. Ich hab aber den Eindruck, dass es insgesamt etwas dünner ist als die Sockenwolle, die man z. B. bei Zauberwiese oder Drachenwolle bekommt. Dadurch wirkt das Gestrick etwas „labberig“; besonders bei den Rippen. Die Fußsohle in glatt rechts dagegen fühlt sich wieder etwas stabiler an. Aber egal, das Tragegefühl ist sehr angenehm!

Folded 2.0

folded veera välimäki malabrigo sock alcaucil

Mein erstes, fertig gestricktes Oberteil war Folded von Veera Välimäki. Leider ist das Teil nach dem Waschen dann viel größer ausgefallen als ich vermutet hatte. An und für sich nicht so schlimm, dachte ich. Doch letztendlich hab ich den Pulli nur ein einziges mal getragen und mich nicht sehr wohl damit gefühlt, weil eben die Passform nicht meinen Wünschen entsprach. Nun lag das Teil über ein Jahr unbeachtet im Kleiderschrank. Und vor zwei Wochen dann hab ich beschlossen, ihn aufzuribblen und noch mal neu anzufangen. Das Garn ist Malabrigo Sock in der Farbe „alcaucil“, ein wunderschönes, changierendes dunkles Olivgrün. Viel zu schade, um weiter im Schrank versteckt zu werden 😉

Tuch in Grau

asunder shawl lisa mutch wollmeise lace 87 pb drachenwolle bambus seide

Ich hab schon lange kein Tuch mehr gestrickt. Und dann hab ich bei Ravelry Asunder entdeckt und konnte nicht widerstehen. Asunder ist ein halbkreisförmiges Tuch mit unterschiedlich farbigen Streifen. Den Teil in kraus rechts stricke ich aus Sockenwolle mit Bambus und Seide von Drachenwolle, das war der Drache im Sack im November 2012. Als Kontrastfarbe werde ich Lacegarn von Wollmeise in der Farbe „82 Pb“ verwenden, ein Rest von meinem Simplicity Cardigan.

Grashalm-Loop

loop schoppel zauberball lace grashalm

Und vor kurzem hab ich noch einen Loop aus einem Lace-Zauberball von Schoppel begonnen. Die Farbe heißt „Grashalm“ und ich mag das grün sehr gerne. Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich weiterstricke oder ob das Lacegarn nicht doch etwas zu dünn ist. Mal sehen. Vermutlich stricke ich noch ein paar Runden und entscheide dann.

So, ich verkrümel mich jetzt wieder mit Tee und Decke auf’s Sofa. Bei dem Wetter braucht man wenigstens kein schlechtes Gewissen haben, wenn man nichts macht außer Stricken 🙂

Euch allen einen schönen Sonntag!
jess


Toe-up Socken – 6 aus’m Stash März/April

Und hier sind die Toe-up Socken, mein Projekt für März/April bei „6 aus’m Stash“:

toe-up socken opal regenwald 6 aus'm stash

Gestrickt wurden die beiden in Größe 41/42 aus etwa 75 Gramm Sockenwolle von Opal. Die Färbung ist aus der Regenwald-Kollektion und heißt „Sammy der Gipfelstürmer“.
Weitere Infos und den Link zur Anleitung gibt’s übrigens auf meiner Ravelry-Projektseite.

toe-up socken opal regenwald 6 aus'm stash

Zur Abwechslung hab ich mich aber entschieden, die Socken nach dem Toe-up-Prinzip zu stricken, also von der Fußspitze beginnend. Das klappt zwar echt gut, aber irgendwie werd ich nicht ganz warm mit der Vorgehensweise. Vermutlich liegt es aber nur daran, dass ich es eben genau anders herum gewöhnt bin und bei Beginn mit dem Bündchen ein besseres Gefühl dafür habe, wie lange ich z. B. den Fußteil stricken muss. Also wahrscheinlich alles eine Sache der Übung bzw. Gewohnheit 😉

Diesesmal hab ich das Projekt echt schnell beendet. Kein Wunder, denn die Wolle lässt sich total angenehm verstricken. Und auch er Farbverlauf bei Opal gefällt mir immer wieder gut. Es war toll, nach so langer Zeit mal wieder ein Knäuel Opal-Wolle zu verstricken.

Ich freu mich schon auf das nächste Projekt im Mai/Juni!

Euch allen ein schönes Wochenende!
jessica


6 aus’m Stash – Socken für März/April

Pünktlich zum (meterologischen) Frühlingbeginn durfte ich wieder eine Überraschungstüte mit Wolle für mein nächstes Projekt „6 aus’m Stash“ auspacken.

Opal Sockenwolle Regenwald Sammy Gipfelstürmer - März-April Projekt 6 aus'm Stash

Diesmal ist es ein Knäuel Sockenwolle von Opal aus der Regenwald-Kollektion, Farbe „Sammy der Gipfelstürmer“. Ich habe es im Januar 2012 bei Wolle Rödel gekauft, seither wartete es geduldig in meinem Stash auf’s verstrickt werden.
Nun werden daraus definitiv Socken gestrickt. Zur Abwechslung mal toe-up, also von der Fußspitze beginnend. Es soll ja nicht langweilig werden 😉

Und da ich es schon heute Nacht um 0.00 Uhr nicht abwarten konnte, wurden direkt die ersten Maschen für die Spitze angeschlagen und heute morgen beim Kaffeeschlürfen noch ein paar Reihen gestrickt.

Toe-Up Socken Spitze aus Opal Sockenwolle Regenwald - März-April 6 ausm Stash

Jetzt fehlt nur noch frühlingshaftes Wetter.

Ein wunderschönes Wochenende!
jessica


Stash-Abbau mit System

Für 2013 – und eigentlich auch schon vorher – hab ich mir vorgenommen, keine neue Wolle zu kaufen und stattdessen lieber meinen Stash zu reduzieren. In letzter Zeit hab ich einfach zu oft spontan Wolle bestellt oder gekauft, ohne dabei konkrete Vorstellungen zu haben, was ich daraus stricken möchte. Das soll nun aber ein Ende haben. Wolle für Aufträge von Freunden und Familie sind davon natürlich ausgenommen, genau so wie spezielle Garne, die ich für ein bestimmtes Projekt benötige, aber nicht vorrätig habe.

Per Zufall bin ich bei Wohlige Momente auf die Aktion „6 aus’m Stash“ aufmerksam geworden:

  • man sucht sich 6 Stränge oder Knäuel aus seinem Woll-Vorrat aus, die man über das Jahr verteilt (in Intervallen von je 2 Monaten) verstricken möchte
  • jeder Strang wird einzeln verpackt, z. B. in einer Tasche, einem Säckchen oder einfach in Papier gewickelt, möglichst so dass man später nicht mehr erkennen kann, um welchen Strang es sich handelt
  • die verpackte Wolle wird mit einem Label für den jeweiligen Monat gekennzeichnet
  • nun hat man genau 2 Monate Zeit, um den aktuellen Strang zu verstricken

Klingt ziemlich simpel. Aber da man nicht weiß, welcher Strang Wolle wohl als nächstes an der Reihe ist, bringt man etwas Spannung in die ganze Sache und gestaltet den Stash-Abbau definitiv reizvoller! Und falls man dann doch nicht ganz Feuer und Flamme ist, hilft bestimmt die Ravelry-Gruppe zur Aktion beim Anfeuern und Motivieren.

Ich find’s genial und bin dabei! Am Wochenende habe ich schonmal meinen virtuellen Stash durchsucht und mich dann heute für diese Auswahl entschieden:

Woll-Auswahl für die Aktion 6 aus'm Stash: Drachenwolle, Zauberwiese, Opal und Rödel

Eine bunte Mischung aus handgefärbter und industriell gefärbter Sockenwolle von Drachenwolle, Zauberwiese, Opal und Wolle Rödel, zum Teil im Jahr 2011 gekauft.

Die Stränge hab ich einzeln in Papiertüten verpackt und nach dem Zufallsprinzip mit den Labels versehen:

Überraschungs-Tüten für die Aktion

Es war also doch eine gute Idee, die Papiertüten von diversen Wollmeise-Bestellungen aufzuheben 😉
Zum Wegwerfen sind die nämlich viel zu schade.

Den ersten Strang hab ich auch gleich ausgepackt – es ist die Sockenwolle mit Kaschmir-Anteil von Zauberwiese in der Farbe „Schlamm“.

Wolle für das Januar-Februar-Projekt: Zauberwiese Sockenwolle mit Kashmir

Das edle Garn ist super-kuschelig und viel zu Schade für Socken, also werde ich daraus den Sallah Cowl aus der aktuellen Knitty stricken. Bis Ende Februar hab ich Zeit, das sollte auf jeden Fall genügen 😉

Also ran an die Nadeln und Happy Knitting!

(Kurzentschlossene können natürlich auch noch mitmachen und sich bei Wohlige Momente oder in der Ravelry-Gruppe anmelden)